Header mobiles Arbeiten

Mobiles Arbeiten - Chancen & Risiken mobiler Arbeitsmodelle

Joel Bono Leiter Verkauf Marketing samtecRotkreuz, 19.09.17
Welche Vorteile bieten flexible Arbeitsmodelle? Was gibt es zu bedenken und ist diese Arbeitsweise tatsächlich für jedes Unternehmen geeignet? 
Das Thema wird heiss diskutiert. Antworten dazu finden Sie hier. 

Flexibles Arbeiten verspricht viele Vorteile. Von einer verbesserten Produktivität über eine ausgewogenere Work-Life-Balance, bis hin zu selteneren gesundheitlichen Beschwerden. Gemäss Digicomp wird bereits heute 25% der Arbeitszeit in Schweizer KMU’s mobil bewältigt. Aus einer Studie des Bürodienstleisters Regus geht hervor, dass 82% der Arbeitnehmenden der Meinung sind, dass sie eine Stelle mit einem flexiblen Arbeitsangebot vorziehen. 62% der Befragten würden eine Stelle ablehnen, bei der flexibles Arbeiten nicht unterstützt wird. Wer zukünftig für hochqualifizierte Berufseinsteiger attraktiv sein will, sollte aktiv werden.

Bevor man sich jedoch Hals über Kopf in ein Mobilisierungsprojekt stürzt, gibt es einiges zu beachten. Denn nicht jeder Arbeitgeber und nicht jeder Arbeitnehmer eignet sich für diese Arbeitsweise gleich gut.

Flexible Arbeitsmodelle übertragen einen grossen Teil der Verantwortung dem Mitarbeitenden, denn er verfügt selbst über seine Zeit und somit über die Ressourcen des Unternehmens. Mit einem guten Selbst-Management kann er den Anforderungen gerecht werden. Stark intrinsisch motivierte Personen, die ein hohes Talent für Selbstdisziplin besitzen, eignen sich besonders gut für mobiles Arbeiten. Jeder Arbeitnehmer sollte sich daher die Frage stellen, ob ihm diese Arbeitsweise zuspricht und seine Bedürfnisse offen kommunizieren.

Home Office und arbeiten ausserhalb des Unternehmens dürfen nie als eine Form der Belohnung eingesetzt werden. Dies vermittelt eine falsche Erwartungshaltung im Unternehmen. Es ist sinnvoller klare Rahmenbedingungen und Ziele zu definieren und die Entscheidung den Mitarbeitenden selbst zu überlassen, wo sie welche Arbeiten am besten verrichten können. Mobiles Arbeiten eignet sich am besten für Projektteams. Im Unternehmen sollte eine Vertrauenskultur vorhanden sein, wobei die erbrachte Leistung höher gewertet wird, als die reine Anwesenheitszeit.

Damit virtuell gearbeitet werden kann, werden fortgeschrittene Kommunikationsmittel und Kollaborationswerkzeuge benötigt. Dabei ist es für Unternehmen unabdingbar, dass diese Werkzeuge auf einem hohen Level die unternehmenseigenen Informationen schützen, ohne die Produktivität einzuschränken. Mit einer Enterprise Mobility Management Lösung in Kombination mit einer Enterprise File Sync und Share Umgebung, sind sie in der Lage, alle Geräte, Geschäftsanwendungen und Daten in jedem Zustand zu verwalten. Die Endgeräte können so sicher in das Unternehmensnetzwerk eingebunden und interne Ressourcen mobil verfügbar gemacht werden, ohne diese nach aussen zu exponieren.

Ist Ihre Sicherheits-Infrastruktur bereit für die mobile Arbeitswelt?
Wie werden die mobilen Endgeräte in Ihrem Unternehmen heute gemanagt?
Besitzt Ihr Unternehmen eine IT-Strategie, die mobiles Arbeiten vorsieht?

Kontaktieren Sie uns!
Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um mobiles Arbeiten und Sicherheit.

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen 

Über samtec GmbH
samtec arbeit eng mit ITpoint Systems im Bereich Mobility-Management zusammen und ist spezialisiert auf alle Themen rund um Mobilität und Sicherheit.  Das Unternehmen zeigt das immense Potenzial moderner Arbeitsformen und Technologien auf und stellt sicher, dass den höchsten Sicherheitsanforderungen Rechnung getragen ist.  www.samtec.ch