Stark und positiv unterwegs – privat, wie auch geschäftlich.

30. März 2021

Yuness Lemqadem ist 27 Jahre alt und seit März 2019 Teil des ITpoint-Teams. Als Teamleader Service Desk in Gümligen unterstützt er seine Team-Mitglieder wo er kann und verantwortet gemeinsam mit ihnen eine reibungslose Betreuung der Kunden von ITpoint.

Ich habe bereits in unterschiedlichen Projekten mit Yuness zusammengearbeitet und ihn dadurch bereits ein wenig kennengelernt. Nun freue ich mich sehr, ihn heute zu interviewen und mehr über ihn zu erfahren.

Positive Einstellung hilft auch in schwierigsten Zeiten

Auch wenn es überhaupt nicht den Anschein macht; Yuness' Lebensweg, besonders zu Schulzeiten, war nicht immer einfach. Im Alter von 12 bis 16 Jahren kämpfte Yuness gegen Leukämie und musste sich zahlreichen Chemotherapien unterziehen.

Während er mir seine Geschichte erzählt, kämpfe ich mit meinen Gefühlen. Ich bin fassungslos und finde kaum Worte. Ich verliere mich in meinen Gedanken und komme wieder zurück, als Yuness sagt: "Ich bin kein Mensch, der aufgibt, egal wie schwierig die Situation ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass eine positive Einstellung stark dabei hilft, alles leichter zu überstehen".

Auch lange nach Yuness’ Worten denke ich darüber nach und bewundere seine Stärke und Motivation, die er täglich an den Tag legt.

Yuness Lemqadem ITpoint

Ausbildung und berufliche Veränderung

Die positive und motivierte Art und Weise von Yuness haben ihm auch bei seiner Ausbildung und auf seinem beruflichen Weg geholfen. Nach seiner Lehre als Systemtechniker EFZ arbeitete Yuness bei unterschiedlichen Unternehmen in den Bereichen Netzwerk, Server und interner Support. Die interne IT war ihm auf die Dauer nicht mehr spannend genug, weshalb er einen IT-Dienstleister suchte, bei welchem er sich auch direkt um die Anliegen seiner Kundinnen und Kunden kümmern konnte.

«Mir war es wichtig, dass ich mit meinem gesammelten Wissen und meiner praktischen Erfahrung bei meiner neuen Arbeitsstelle mehr Verantwortung übernehmen und gleichzeitig für die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden sorgen kann», so Yuness.

2019 startete Yuness als Support Engineer bei ITpoint, wo er wenige Monate später die Möglichkeit erhielt, die Stelle als Teamleader Service Desk am Standort in Gümligen zu übernehmen. Dazu sagt Yuness: «Es freut mich riesig, dass mein Team und ich gemeinsam unseren Kundinnen und Kunden in diversen Belangen unterstützen und weiterbringen können. Ich bin dann glücklich, wenn es auch unsere Kunden sind. In diesem Sinne: Happy Kunden = Happy Yuness-Team», ergänzt er lächelnd.

Weil Yuness stetige Weiterbildung und persönliche Weiterentwicklung am Herzen liegen, hat er sich dazu entschieden, zusätzlich eine Ausbildung als Wirtschaftsinformatiker HF zu absolvieren, die er aktuell berufsbegleitend besucht.

Familie – die Quelle der Energie

Während unseres Interviews kommt Yuness immer wieder auf seine Familie zurück. Er lacht sehr viel, als er mir vom Kennenlernen mit seiner Ehefrau erzählt. Seit einigen Monaten sind die beiden glückliche Eltern. «Ich fühle mich sehr ausgefüllt, wenn ich von meinen Lieblingsmenschen umgeben bin. Dazu zählen neben meiner Ehefrau und meiner kleinen Tochter auch meine Eltern, meine Geschwister und meine besten Freunde. Ich tanke sehr viel Energie, wenn ich Zeit mit ihnen verbringen, was mir täglich dabei hilft, alle Herausforderungen, die das Leben so bringt, gut zu meistern».

Familie - die Quelle Yuness Energie

Was die Zukunft noch bringt

Yuness freut sich, seine Ausbildung als Wirtschaftsinformatiker im Oktober 2022 abzuschliessen und weiterhin, die Zukunft der ITpoint mitzugestalten.

«Die ITpoint befindet sich aktuell in einer sehr spannenden und auch für mich hochinteressanten Lage, die ich sehr gerne mitgestalten möchte. Ich freue mich auf alles, was noch kommt und besonders darauf, weiterhin Menschen um mich herum mit meinem Know-how und meiner Persönlichkeit zu begeistern».

Die Interview-Zeit ist vorbei und ich freue mich sehr, dass es Yuness heute gut geht und ich ihn in wenigen Minuten noch besser kennenlernen durfte. Für seine nächsten Lebensjahre wünsche ich ihm und seinen liebsten Menschen alles Beste; insbesondere gute Gesundheit und viele gemeinsame unvergessliche Erlebnisse.

Blog