IT-Sicherheit im Homeoffice: So erkennen Sie, ob Ihre Geräte gehackt wurden

28. Mai 2020

Auf den schnellen Wechsel ins Homeoffice waren nicht alle Unternehmen vorbereitet. Heute, einen Tag nach der Lockerung der COVID-19 Massnahmen durch den Bundesrat sprechen viele Unternehmen davon, ihre veränderte Arbeitsweise weiterzuführen und ihre Mitarbeitenden vermehrt im Homeoffice arbeiten zu lassen. Unabhängig davon, ob im Büro oder im Homeoffice; auf Sicherheit sollte nicht verzichtet werden. In diesem Blog Post erfahren Sie, wie Sie erkennen, ob Ihre Geräte gehackt wurden und was Sie tun können, um diese zu sichern.

Trend Micro ist ein international agierender Anbieter von Software und Dienstleistungen in den Bereichen Server-, Netzwerk- und Endpunktesicherheit und verfolgt seit 30 Jahren die Vision, die Welt für den Austausch von digitalen Informationen sicher zu machen. Das Unternehmen gilt seit 2010 als Weltmarktführer für Serversicherheit.

Smart Home Network (SHN) zeigt signifikanten Anstieg der Infektionen und Angriffe auf Systeme und Vernetzte Geräte

In ihrem Smart Home Network (SHN) stellte Trend Micro einen signifikanten Anstieg bei Angriffen auf Remote-Systemen und vernetzten Geräten fest. Die untenstehende Auswertung zeigt einen Vergleich der Monate Dezember 2018, Januar 2019, Februar 2019 und März 2019 mit den Monaten Dezember 2019, Januar 2020, Februar 2020 und März 2020. Dabei ist klar erkennbar, dass die Anzahl eingehender Infektionen und Angriffsversuche beispielsweise auf Desktop und Laptop um knapp 450 % gestiegen ist.

grafik angriffsversuche auf geraete
Abbildung 1: Eingehende Infektionen und Angriffsversuche auf Geräten von Dezember 2018 bis März 2019 und Dezember 2019 bis März 2020. Daten aus dem Smart Home Network (SHN) von Trend Micro.

Infektionen und Angriffe ohne offensichtliche Anzeichen: So erkennen Sie Symptome

Besonders in den letzten Monaten stieg auch die Anzahl der Angriffe mit Coronavirus-bezogenen Nachrichten. Einige bösartige Routinen weisen keine offensichtlichen Anzeichen einer Infektion oder eines Eindringens auf und einige Symptome werden erst nach bestimmten Benutzeraktionen sichtbar. Dennoch können Anwender ganz einfach herausfinden, ob ihre Geräte gehackt oder mit Malware infiziert wurden. Trend Micro hat dazu eine Flyer kreiert.

Wie Sie die IT-Sicherheit im Homeoffice gewährleisten

Im Blog-Post vom 23. März 2020 haben wir bereits über die wichtigsten Massnahmen geschrieben, die kurzfristig ergriffen werden sollten, um die IT-Sicherheit im Homeoffice zu gewährleisten. Längerfristig betrachtet empfehlen wir eine nachhaltige Geschäftslösung, welche die IT-Sicherheit sowohl im Büro als auch im Homeoffice sicherstellt. In Zusammenarbeit mit Trend Micro bieten wir dazu folgende Lösungen:

  • Die Endpoint-Lösungen von Trend Micro wie Apex One und Worry-Free™ Business Security schützen die Endpoints (Clients mit Windows / Mac, Windows Server, mobile Geräte) mit fortschrittlichen Technologien und automatischer Erkennung und Abwehr gegen Bedrohungen.
  • Als zusätzliche Verteidigungsschicht kann Trend Micro™ Email Security Spam und andere Email-Angriffe vereiteln. Der Schutz wird ständig aktualisiert, um das System sowohl vor alten als auch vor neuen Angriffen zu schützen. Eine Lösung für MS Exchange oder eine lokale Hardware ist auch Teil des Portfolios.
  • Für den Schutz von Office 365, Sharepoint online, Exchange online, Teams, OneDrive, Dropbox und Google bietet Trend Micro mit Trend Micro Cloud App Security einen wichtigen Stützpfeiler einer Sicherheitsstrategie.
  • Egal ob der Server on-premise, virtuell oder in der Cloud ist; ein umfassender Schutz ist entscheidend, um die Daten zu schützen. Trend Micro Deep Security ist eine spezialisierte Lösung, die neben Malware-Schutz auch eine umfassende Lösung gegen Schwachstellen bietet.
  • Trend Micro wird im November 2019 als Unternehmen mit dem grössten Marktanteil im Bereich Sicherheit für Hybrid Cloud-Workloads klassifiziert. Trend Micro XDR (Detection & Response) bietet die Möglichkeit Ereignisse richtig zu analysieren und Gefährdungen rechtzeitig zu erkennen, damit richtige Massnahmen ergriffen werden können.

Jetzt registrieren und kostenlos Sicherheitsanalyse starten

Sie wollen genau wissen, wie leistungsfähig Ihre bestehende E-Mail-, Endpunkt- und Office365-Sicherheit tatsächlich ist? Nutzen Sie den kostenlosen Security Assessment Service der Trend Micro und erfahren Sie, ob Ihr Unternehmen über einen effektiven Schutz vor komplexen Bedrohungen verfügt.

Jetzt anmelden

Wollen Sie mehr über die IT-Sicherheit im Homeoffice erfahren? Als starker IT-Partner steht Ihnen das ITpoint-Team für alle Ihre Fragen rund um das Thema IT-Sicherheit gerne unterstützend zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Rene Eschler CFA
René Eschler
Senior Account Manager
rene.eschler@itpoint.ch
+41 31 959 95 06

Forrester

Trend Micro ist als führender Anbieter aufgeführt und erzielte die höchste Punktzahl in den aktuellen Kategorien Angebot und Strategie in The Forrester Wave™: Sicherheit für Cloud-Workloads (Q4/2019)

IDCTrend Micro als Unternehmen mit dem grössten Marktanteil im Bereich Sicherheit für Hybrid Cloud-Workloads klassifiziert (November 2019)

Blog